SWITCH OFF
und hol Dir Dein Leben zurück

SWITCH OFF - der Blog von Monika Schmiderer

Wie wir der digitalen Stressfalle entkommen und wieder frisch, kreativ und selbstbestimmt leben. Ein Blog, der Spaß macht, informiert und Lust weckt, mal was Neues zu probieren. Come on in ;)

Schon erlebt? FOMO, Social Media Anxiety & Co.

FOMO_Digital_Detox_Social_Media_Anxiety_SWITCH OFF.jpg

Hast Du das schon erlebt?

FOMO, Techno, Guilt, Dingeing oder Social Media Anxiety...

Unser Leben "always on" hat eine ganze Reihe an neuen Stressphänomenen hervorgebracht. Sei gesapnnt und schau: Welche hast Du selbst schon erlebt?

😨 FOMO - Fear Of Missing Out

Du hast Angst, online etwas zu verpassen und diese Angst kettet Dich an Deine Geräte.

😬 SMA - Social Media Anxiety

Du wirst nervös, wenn Du jemanden online kontaktierst und nicht binnen weniger Minuten oder Stunden eine Antwort bekommst. Und Du prüfst im Sekunden- oder Minutentakt, wer Dein neues Posting geliked hat, und wer nicht. Fallen die Reaktionen zu sparsam oder gar negativ aus, dann fühlst Du dich depressiv, ervös und ungeliebt.

😰 Online Idenity Disturbance

Du identifizierst Dich voll mit Deinem virtuellen Ich, mit Deinen Postings, Kommentaren, Videos und Fotos, die Du online teilst und wirst dadurch ganz real sehr angreifbar und verletzlich. Fehlende Likes oder Dislikes kannst Du schwer verkraften und virtuelle Konflikte schwer relativieren. Die Beliebtheit Deines vituellen Ichs dominiert Deinen realen Selbstwert.

🤢 Dingeing - Digital bingeing

Binge-Drinking für Smartphonejunikies: Bist Du einmla gezwungen dazu, offline zu sein oder bricht Deine Verbindung ab, leidest Du. Doch kaum bist Du zurück am Handy, saugst Du so schnell wie möglich alles auf, was Du bekommen kannst.

😔 Techno Guilt

Du warst stundenlang am PC oder Handy und hast nun ein schlechtes Gewissen, weil Du weißt, dass es (wieder) zu viel war...

🤖 Digiphrenia

Digitale Schizophrenie. Du bist ständig zwischen den Geschehnissen in der virtuellen und realen Welt hin- und hergerissen. Alles scheint gleichzeitig zu passieren und Du hast das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren.

😝 Hypermind

Bewegst Du Dich online, dann zieht es Dich immer tiefer und weiter ins Netz: Du folgst von Link zu Link und kannst nicht mehr aufhören. Ales erscheint wichtig. Doch alles wird immer ungreifbarer. Nach einem Online-Flash im Hypermind kannst Du kaum noch klar sehen, was Du wo und in welchem Kontext konsumiert hast.

💩 Infogestion

Deine Sinne und Dein Gehirn sind von all der Information aus dem Netz so voll, dass Du sie nicht mehr "verdauen" kannst und Dich vollgestopft, nicht mehr aufnahmefähig und wie von einem Nebel umgeben fühlst.

😢 Devorce

Das Gefühl in Scheidung oder Trennung zu leben, weil Du und Dein Partner von euren Geräten getrennt werdet. Nachts liegt ihr beide mit euren Handys und Tablets im Bett. Morgens checkt jeder seine Accounts, bevor ihr überhaupt ein Wort gesprochen habt. Ständig hängt einer am Smartphone – und ihr fühlt euch einsam zu zweit.

💀 Newsgoggles

Du scrollst ständig durch irgendwelche Feeds und News-Seiten und bist top-informiert über das Weltgeschehen. Doch die Nachrichten berühren Dich nicht mehr. Die Katastrophen scheinen austauschbar, und die spürst keine emotionale Betroffenheit mehr. Der Impuls positiv einzugreifen und selbst aktiv zu werden, ist in der Infoflut verschollen.

Und hoffentlich auch: JOMO -  Joy Of Missing Out

Du genießt es, mal nicht am Netz zu hängen und frei zu sein.


Du willst mehr wissen?
Hol Dir das Buch “SWITCH OFF”, tauch ein und blick über den Bildschirmrand hinaus!

Mehr Intermentale Störungen findest Du hier (englisch)

Monika Schmiderer