SWITCH OFF
und hol Dir Dein Leben zurück

SWITCH OFF - der Blog von Monika Schmiderer

Wie wir der digitalen Stressfalle entkommen und wieder frisch, kreativ und selbstbestimmt leben. Ein Blog, der Spaß macht, informiert und Lust weckt, mal was Neues zu probieren. Come on in ;)

Ein Abenteuer mit weitreichenden "Folgen" | Von Aela

Ein Abenteuer mit weitreichenden "Folgen"

IMG_7740.jpg

Digital-Detox-Erfahrungen von Aela S., Coach für Younity Yoga und neues Bewusstsein & SWITCH OFF-Abenteurerin:

Ich bin wahnsinnig überrascht, was sich während der SWITCH OFF-Tage und durch sie getan hat, vor allem meine Selbstbeobachtung war viel, viel stärker als sonst. Nicht mehr ständig abgelenkt zu sein vom Handy und den Gedanken an die „anderen“, hat mich absolut zentriert.

Auch zu erkennen, dass ich nicht alles, was ich sehe, auch sofort selbst haben muss und dass das Leben auch ohne all diese für zwei Minuten so wichtigen Errungenschaften weitergeht, war sehr befreiend.

Ich konnte viel "ausmisten" und loslassen und mich sogar von Menschen trennen, die mir einfach nicht mehr gutttun und mich nicht mehr weiterbringen. Ja, ich öffnete mich automatisch für neue Ideen und neue Leute...

Ganz intensiv waren auch meine Träumen. Ich hatte selten so detaillierte und farbige Träume, an die ich mich auch am Morgen noch total gut erinnern konnte. Ich merkte generell, dass sich die Wahrnehmung sehr veränderte, vor allem das Sehen wurde so frei.

Wenn man in die Natur schaut und nicht gleich ein Foto schießen will, ist das gaaaanz was anderes. Man nimmt intensiver wahr, sieht Dinge, die sonst von Gedanken überblendet werden.

Das verwirrende "Außen, die "anderen", früher so lebenswichtigen „Online-Freunde“ (die zumeist eigentlich noch nie welche waren!) konnten mehr und mehr in den Hintergrund treten.

SWITCH OFF ist daher bestimmt ein ganz hervorragendes Instrument. – Wieder mit sich selbst zufrieden sein, sich selbst in neuem Licht sehen, sich selbst als Teil des Ganzen.  … I love SWITCH OFF! Ein Abenteuer mit weitreichenden „Folgen“!"

"PS: Zwei Wochen nach SWITCH OFF „überkam“ es mich, den verhasstesten Platz in der Wohnung komplett umzubauen: neue Möbel gekauft, mehr Platz geschaffen, den gehorteten Kleinkram weggeworfen, mehr Licht, helle Farben – und voilà: fertig war das neue „offene“ Lebensgefühl in unserer Wohnung. So viel zum Thema Langzeiteffekt. Und: Als Punkt Nr. 7 stand auf meiner Liste jener Dinge, die ich mir wünschen würde, mein eigenes Yoga-Studio. Drei Wochen nach SWITCH OFF ergab sich wie aus heiterem Himmel die Möglichkeit, Räumlichkeiten in unserem Haus umzubauen zu einer kleinen kuscheligen Oase für meine lieben Yogis und mich. Ich bin gespannt, wie es noch weitergeht … :)"

Heute betreibt Michaela in dieser Räumlichkeit ein wundervolles Yoga-Studio teilt Ihr Leidenschaft mit vielen, vielen begeisterten Yogis: www.younityyoga.at

IMG_7860.jpg
Monika Schmiderer